beauty

Pinselreinigung – mein neuer Star

Schon lange experimentiere ich mit unterschiedlichen Mitteln, um meine Kosmetikpinsel gründlich zu reinigen.

Gerade Makeup- und Puderpinsel reinige ich alle 2-3 Tage, manchmal auch täglich. Ich besitze ausschließlich Pinsel aus Kunsthaar.

Ich habe bereits probiert:

Ein mildes Gesichtsreinigungsgel: konnte nicht alle Makeup-Rückstände aus dem Pinsel waschen und hat den Pinsel irgendwie spröde gemacht.

Ein ph-neutrales Waschgel: konnte die Makeup-Reste fast gar nicht entfernen.

Ein mildes Naturshampoo: auch dies versagte leider bei meinem Makeup.

Dann las ich zufällt auf dem Blog schon ausprobiert!? , dem ich regelmässig folge, einen Bericht in dem die liebe Dalla erwähnt, dass sie ihre Pinsel mit Schafmilchseife reinigt….

SCHAFMILCHSEIFE?!

Diesen Tip wollte ich sofort ausprobieren… nach einigem Suche habe ich dann tatsächlich ein Reformhaus gefunden, welches Schafmilchseife führt….

Für 2,25€ fand dieser Stern den Weg in mein Badezimmer:

schafs-seife-1

Er ist duftneutral und fühlt sich irgendwie cremig-warm an.

Schafmilchseife hat einen hohen Fettanteil, sodass sie für trockene, empfindliche Haut und auch Babyhaut bestens geeignet ist. Sie ist pflegend, rückfettend, feuchtigkeitsintensiv und dabei sehr mild.

schafs-seife-2

Ich habe ein wenig der Seife in meiner Hand aufgeschäumt und meinen Kabuki-Pinsel sanft kreisend damit gereinigt. Es war erstaunlich, wie schnell und gut diese Seife mit dem Makeup fertig wurde!

Selbst mein Sponge-Ei ist wieder sauber geworden!! Damit habe ich gar nicht mehr gerechnet! Whow!

Durch den rückfettenden Effekt der Schafmilchseife dauert es allerdings ein wenig länger, ehe die Pinsel nach der Reinigung wieder trocknen. Eine Nacht reicht da beim Kabuki nicht aus!

Aber dafür sind die Pinsel wirklich rein und fühlen sich sanft und zart an, wie am ersten Tag.

Endlich, endlich habe ich die richtige Reinigung und Pflege für meine Pinsel gefunden.

Danke Dalla.

Probiert es aus! Ihr werdet staunen!

xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.