food

Loacker – leckere Waffeln im Test

Markenjury, das Testportal der Zeitschriften Brigitte, Laviva und vielen mehr, lud zum Test für Waffelprodukte ein… und ich war eine der Glücklichen, die in den letzten Wochen

Loacker Waffel- und Schoko-Spezialitäten

testen durfte.

Loacker-Testengel-1

Die Geschichte des Unternehmens Loacker beginnt schon im Jahre 1925 mit der Gründung der ersten Konditorei Loacker. Seither wurde der Markt nach und nach „erobert“ mit leckeren Waffeln und Schokosnacks.

In meinem Testpaket befanden sich die klassischen Waffelprodukte

Loacker Napolitaner mit Haselnüssen und Vanillecreme.

(ca. 1,80€/Packung)

loacker-Testengel-napo1

Zauberhaft zarte Waffel umschließt kräftige Kakao-Haselnuss-Creme oder leichte Vanillecreme. Die Waffeln sind fast schmelzend weich, es kracht weniger, dafür zergehen die Waffeln auf der Zunge. Ich fand beide Sorten sehr lecker, die Napolitaner ein wenig kräftig-schokoladig, die Sorte Vanille zart und nicht zu süss. Meine Männer fanden allerdings diese Waffeln ein wenig zu weich. Ihnen fehlte der typische Waffel-Knusper-Effekt.

loacker-Testengel-napo2

Aussergewöhnlich sind die einzeln verpackten Schokowaffelsorten, angepriesen als „Schoko-Snacks“. Die Packung kostet ca. 2€. Als Erstes zeige ich Euch die Sorte:

Loacker choco&coco

Hier handelt es sich um zarteste Waffelblättchen, gefüllt mit Cocoscreme, umhüllt mit Milchschokolade, auf der Cocosflocken aufgestreut sind.

In jedem Karton befinden sich 4 einzeln eingepackte Waffel-Snacks.

Loacker-Testengel-Cocos-1

Wie man unschwer erkennen kann, bröseln die Cocosflocken sehr stark. Sie haften schlecht an der Schokoalde und somit sollte man sie möglichst irgendwo essen, wo man diese Sauerei schnell wieder wegfegen kann. Die Milchschokolade ist sehr zart-weich und löst sich bei kleinster Berührung auf. Somit bröselt es nicht nur, nein, auch die Hände werden schön schokoladig-schmierig. hmmm…. also besser nicht unterwegs mitnehmen.

Geschmacklich ist dies eine wirklich leckere Nascherei! Sehr süss, sehr viel Schokoaldengeschmack und zart-leckere Cocoscreme. Leckere Süssigkeit.

Loacker-Testengel-Cocos-2

Loacker choco&milk cereals 

Hier sind zarte Waffeln mit Milchcreme gefüllt und mit Vollmilchschokolade umhüllt, in der Weizenkeimcrispies eingelassen sind.

Loacker-Testengel-milk-1

Auch hier haben wir eine echt leckere Süssigkeit, die bei Berührung sofort schmilzt. Die Waffeln sind zart, die Milchcreme weniger deutlich aber durch die Weizenkeimcrispies hat dieser Riegel ein wenig mehr Biss.

Loacker-Testengel-milk-2

Loacker choco& nuts

ist ein eher herber Riegel. Hier vereinen sich zarte Waffelblättchen mit herber Schoko-Nuß-Creme und sind umhüllt mit Milchschokolade.

Loacker-Testengel-nuts-1

Mit dem etwas kräftigeren Schokogeschmack hat uns dieser Riegel am Besten geschmeckt.

Loacker-Testengel-nuts-2

Schade nur, dass die Aufreß-Vorrichtung die gesamte Rückseite der Verpackung öffnet und dann der Riegel verkehrt herum sichtbar ist. Ißt man den Riegel in der Verpackung zeigt sich deutlich, wie weich und zartschmelzend die Schokolade außen herum ist. Das Papier ist selbst bei sehr vorsichtigem Berühren und immer wieder ablegen des Riegels voller Schokolade.

Somit sind also Schokofinger beim Essen ohne Folie vorprogrammiert.

Loacker-Testengel-nuts-3

Fazit:

Die einzeln eingepackten Schokoriegel sind wirklich lecker, aber schwierig zu essen. Die Verpackung ist zum „Riegel in der Verpackung essen“ nicht geeignet und ohne gibt es schmierige Schokofinger. Ausserdem fehlte uns bei all den Produkten der typische Waffel-Biß. Es sind Süssigkeiten, ohne Frage.  Die Verpackung täuscht ein wenig darüber hinweg. Auf den ersten Blick denkt man an Riegel, die man auf Reisen oder zum Picknick mitnehmen kann. Doch dafür sind sie keinesfalls geeignet. Ich denke, bei Schokoriegeln gibt es genug Alternativen, die sich besser essen lassen und genauso lecker sind.

Die klassischen Waffeln waren sehr lecker, doch auch hier fehlte uns ein wenig der Biß.

Somit haben wir hier leider keine Nachkaufprodukte kennengelernt.

xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*