Allgemein, food

Barilla Pesto Rustico – der Test

Heute möchte ich mal wieder das Thema ESSEN ansprechen.. ich hoffe, ihr habt gut gegessen, sonst könnte euch gleich der Magen knurren 😉

Die Insider riefen auf zum Produkttest für das neue Produkt von Barilla und ich hatte das Glück und wurde als eine der Testkanditaten ausgewählt. Darum darf ich euch heute vorstellen:

Barilla Pesto Rustico

Wir lieben ja Pesto, aber was ist nun Rustico?? Barilla erklärt, Rustico ist eine Komposition aus fein geschnittenem Gemüse und italienischen Kräutern. Dabei bleibt Rustico feinstückig und rustikal, mit sichtbaren Gemüsestücken.

Ich fand diese Idee sehr interessant und war gespannt auf den Geschmackstest.

Für den Test wurden uns je ein Glas der drei neuen Sorten zur Verfügung gestellt:

Barilla Pesto Rustico Getrocknete Tomaten, Aubergine mit Kräutern und Mediterranes Gemüse.

Barilla-pesto_testengel-1

Die Gläser haben einen Inhalt von 175 g. Dazu später mehr…

Schon auf den ersten Blick erkennt man den Unterschied zum „klassischen“ Pesto. Das Produkt ist öliger und das Gemüse sichtbar stückig.

Unser Geschmackstest begann mit der Sorte

Barilla Pesto Rustico „Aubergine mit Kräutern“

„Auberginen verfeinert mit Basilikum und Oregano sorgen für einen ausgewogenen Geschmack. Erleben Sie die mediterrane Vielfalt!“ … sagt Barilla dazu…

Barilla-pesto_testengel-3

Der Duft, der einem beim Öffnen des Glases entgegen strömt, ist wirklich sehr lecker. Würzig und frisch, rustikal und kräftig. Die Optik ist ein wenig seltsam, aber Aubergine sieht nun mal zerstückelt nicht wirklich optimal aus. Das Produkt hat eine kräftige Knoblauchnote.

Der Geschmack hat uns allerdings enttäuscht. Sehr schwach, fad und zu ölig. Ein Glas reichte gerade so für 2 Portionen. Dieses Produkt konnte uns geschmacklich überhaupt nicht überzeugen. Hier ist der Geruch viel besser als der Geschmack.Barilla-pesto_testengel-3-b

Das zweite Produkt, welches wir getestet haben, war das

Pesto Rustico „Mediteranes Gemüse“

„Saftige Tomaten, rote und gelbe Paprika und schmackhafte Zucchini. Genießen Sie die perfekte Mischung aus feinstem Gemüse!“

Das klang schon eher nach meinem Geschmack.

Barilla-pesto_testengel-2

Nach dem Öffnen erreichte mich zuerst das Aroma von frisch geröstetem Paprika… lecker… hier finden wir fein stückige Paprikas und Tomaten. Diese geben dem Pesto seinen Geschmack.

Es schmeckt frisch, kräftig nach Paprika und auch die Stücken sind noch leicht knackig. Dies ist mein Favorit. Wieder hat ein Glas gerade so für zwei Portionen ausgereicht. Weniger würde auf Nudeln dann zu fad werden… finden wir…

Barilla-pesto-2_testengel-b

Das dritte Produkt im Test war das

Barilla Pesto Rustico „Getrocknete Tomaten“

„Barilla Pesto Rustico Getrocknete Tomaten wird mit ausgewählten Kräutern aus der italienschen Küche verfeinert. Überzeugen Sie sich vom fruchtig-aromatischen Geschmack!“

Davon hatte ich mir am Meisten versprochen, liebe ich doch den Geschmack von getrockneten Tomaten.

Barilla-pesto_testengel-4

Nach dem Öffnen des Glases der leichte Dämpfer, hmm… so intensiv wie erwartet riecht es gar nicht…

Der Geschmack war auch eher mild. Leicht süßlich, ölig und mit stückigen Tomaten und Zwiebeln. Aber unserem Sohn hat diese Sorte am Besten geschmeckt.. allerdings meinte er gleich dazu, dass wir es nicht nachkaufen müssen. Er will lieber das klassische, grüne Pesto. Das schmeckt einfach intensiver. Recht hat er…

Barilla-pesto_testengel-4.-bJPG

So konnten uns auf Nudeln die neuen Pesto Rustico Sorten nicht ganz überzeugen. Sie mögen eine tolle Möglichkeit sein, Bruschetta zu zaubern oder mit verschiedendsten Zutaten verfeinert zu werden. Aber für eine schnelle Nudel-Beilage sind sie ein wenig zu lasch, mir zu ölig und eindeutig zu wenig Inhalt im Glas. Ich müßte für 3 Personen 2 Gläser zu je 2,50€ kaufen und das ist mir das Produkt nicht wert.

Schade, ich hatte mir von diesen Produkten wirklich mehr Geschmack versprochen.

Kennt ihr diese Produkte schon und was haltet ihr davon? Würdet ihr Pesto Rustico testen?

xoxo

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.