Allgemein, Reise

Kleiner Trip nach Frankfurt zur Frankfurter Buchmesse

Vom 11.10.-15.10.2017 fand in Frankfurt mal wieder die Frankfurter Buchmesse statt. Vielleicht hat es der eine oder andere aufmerksame Leser schon gesehen, ich betreibe nebenbei noch einen kleinen, feinen Buchblog. Und im Rahmen meiner Tätigkeit bei Buchfeeling war ich eben in Frankfurt auf der Buchmesse unterwegs. Doch natürlich wollte ich auch ein wenig vom touristischen Teil der Stadt sehen… daher… hier mein kleiner Bericht über meinen

Kurztrip in die Frankfurter City

Unser Hotel für diese Zeit war das Möwenpick Frankfurt City, welches sich in unmittelbarer Nähe zur Frankfurter Messe befindet… vom Zimmer aus hatten wir sogar Messeblick  😉

Das Zimmer war wirklich schön, ausgestattet mit sauberem, großem Bad, Klimaanlage, schalldichten Fenstern, Wasserkocher für Tee und lösl. Kaffee, Kühlschrank, Safe, kostenlosem WLAN.. alles perfekt.

In die Innenstadt sind wir mit der S-Bahn gefahren.

Unser erster Weg führte zum Eisernen Steg. Hierbei handelt es sich um eine Fußgänger-Stahlbrücke, die die beiden Main-Seiten miteinander verbindet. Man hat einen herrlichen Blick von dort…

1985, zum 400-jährigen Jubiläum der Börse, wurde der Platz vor dem Börsengebäude neu gestaltet. In diesem Zuge wurden auch die beiden Skulpturen „Bulle und Bär“ geschaffen, die das Auf und Ab der Börse versinnbildlichen sollen. Sind schon beeindruckende Figuren….

Danach sind wir zur Alten Oper geschlendert, ein wunderschönes Gebäude.. davor der Lucae Brunnen, eine Granitschale mit einem Durchmesser von 5m in einem 17m großen Becken. Sehr beeindruckend.

Vorbei an der alten Nicolaikirche, dem Römer (Rathaus), welches wirklich wunderschön ist…  kurzer Blick auf den Kaiserdom.. vorbei am Japan Center, ein Bürohaus, welches auch Geschäfte und ein Restaurant beherbergt (leider wird momentan dort kräftig gebaut, sodass wir nicht gut ran kamen)… und am Gutenberg-Denkmal (zu Ehren der Erfindung des Buchdrucks 1840 erbaut) vorbei..

Und bei einem Kaffee beschlossen wir dann spontan, dass wir eigentlich auch noch den Main Tower „besteigen“ könnten. Hierbei handelt es sich um ein im Jahr 2000 eröffnetes Gebäude, welches einen 200m hohen Rundturm aufweist.

Für einen Eintrittspreis von 7,50€ befördert der Fahrstuhl die Passagiere mit bis zu sieben Meter pro Sekunde in die 54. Etage, von der aus man über eine Treppe auf die 200m hohe Aussichtsplattform gelangt.

Von hier oben bietet sich ein wundervoller Blick auf Frankfurt… die Plattform ist mit einem gläsernen Geländer versehen, sodass man sich wie auf dem Dach der Welt vorkommt. Wir hatten Glück mit dem Wetter, es wehte nur ein mäßiger Wind und es war sehr mild, somit konnten wir dort oben eine ganze Weile verbringen….

DAS war ein wundervoller Abschluss für unseren Kurztrip in die Frankfurter Innenstadt. Natürlich hat Frankfurt noch viel mehr zu bieten. Wir hatten einen Nachmittag Zeit, uns die für uns interessanten Highlights anzusehen und ich muß sagen, Frankfurt ist doch mehr als Buchmesse und Frankfurter Flughafen.

Und wer jetzt neugierig auf unsere Erlebnisse auf der Frankfurter Buchmesse ist, der darf gern mal bei Buchfeeling vorbei schauen.

Kennt Ihr Frankfurt? Wart Ihr schon mal da? Was haben wir versäumt? Was sollten wir beim nächsten Mal unbedingt noch ansehen?

xoxo

#frankfurt #city #frankfurterbuchmesse #trip #reise #möwenpick #hotel #eisernersteg #bulleundbear #maintower #gutenberg #alteoper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*