Allgemein, natur, Reise

Kenia 2021 – Teil 3 – Kaffeeplantage

Für unseren 2. Ausflug habe ich mir die Besichtigung einer Kaffeeplantage gewünscht. Also sind wir in die Nahe gelegene

Kimathi Universität

gefahren. Hier erfolgt die Zucht von Kaffeesträuchern für die gesamte Region. Denn die Zucht der Pflanzen aus Bohnen ist recht aufwändig und die Jungpflanzen brauchen viel Pflege. Daher kaufen die Kaffeebauern hier die bereits kräftigen, zur Auspflanzung bereiten Pflanzen.

Es dauert Monate, ehe die kleinen Kaffeesträucher so aussehen:

Kenia Kaffeefarm

Hier sieht man die unterschiedlichen Stadien der Kaffeekirschen. Wenn sie rot sind, werden sie geerntet.

Kenia Kaffeefarm

Danach werden die Bohnen aus der Kirsche gequetscht, gewaschen und auf riesigen Sieben in der Sonne getrocknet. Zum Schutz vor morgendlichem Nebel und gelegentlichen Regenfällen ist immer noch eine Plane darüber.

Im Labor gibt es für die Kaffeebauern die Möglichkeit, ihren Kaffee testen zu lassen. Hier wird nach Güte geprüft und auch einen Geschmackstest gibt es. Ausländische Kaffeekäufer können hier ebenfalls verkosten.

Da wir auch hier in Deutschland nur sehr guten Kaffee, meist von einer privaten Kaffeerösterei kaufen, haben wir im Vergleichstest sofort den Premiumkaffee heraus-gerochen und -geschmeckt 😉

Und genau dieser Kaffee in der Premiumqualität wird auch in der Rhino Watch Lodge ausgeschenkt.

Es war ein wirklich interessanter Tag, ich habe viel Neues erfahren, gesehen und geschmeckt.

xoxo

Kenia Kaffeefarm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.