Allgemein, beauty, food, natur

naturrein – Stoffwechselkur – Woche 1

*WERBUNG*
Nun starte ich also mit meiner

naturrein-Stoffwechselkur

Und damit diese Art der Kur und die Vorgehensweise deutlicher werden, möchte ich Euch wochenweise an meinen Erlebnissen teilhaben lassen. Hier also meine erste Woche mit der Stoffwechselkur von Naturrein:

Bildquelle: naturrein.bio


Am Morgen gibt es täglich eine Kappe MikroEMsan. Dies ist sehr sauer… und irgendwie nicht lecker.
Dazu je einen Teelöffel Dolomit- und MSM-Pulver mit einem Glas Wasser gemischt… sieht milchig aus und schmeckt ganz schön bitter und mehlig. Lecker ist was Anderes, aber wenn es  was bringt?!
Außerdem noch 3 Kapseln Moringa Oleifera, die ein wenig nach Heu riechen, aber geschmacksneutral sind 😉


Tag 1:

Morgens habe ich mir Haferflocken mit einer Grapefruit gemischt, angerührt mit ein wenig 0,3%ige Milch.

Mittags gibts es einen gemischten Salat mit Tomaten und gegrilltem Paprika, dazu ein Joghurt-Dressing aus 0,2%igem Joghurt und ein wenig Zitronensaft und Kräutern.

Abends einen Pflücksalat mit einem gekochten Ei und ein wenig Parmesan und Joghurtdressing (selbst angerührt).
Es geht mir gut, kein Hungergefühl, keine Kopfschmerzen.

Tag 2:

Morgens: Haferflocken mit einem Apfel
Mittags: Salat aus Blattspinat, gebratenen Zuckerschoten, Ei. Dazu leichtes Essig-Öl-Dressing.
Abends: Spinatsmoothie mit gefrohrenen Erdbeeren.

Tag 3:

Heute werde ich sündigen. Bin am Abend bin ich bei einer Freundin eingeladen.
Morgens: Haferflocken mit einer halben Orange.
Mittags:  gebratene Kohlrabiwürfel und Paprikastücke in Joghurt-Sauce mit Gemüsesaft verfeinert, sehr lecker.
Abends: Bier! Knödel!-Tomanten-Mozzarella-Auflauf. Jammi, lecker… haha…

Tag 4:

Mir geht es immer noch sehr gut. Keine schlechte Laune, nicht Müde oder Schlapp.
Morgens: Haferflocken mit Erdbeeren  (ja, sorry, aber ich liebe meine Haferflocken, haha)
Mittags: Rest von gestern, Kohlrabi-Gemüse
Abends: Blumenkohlsuppe mit Gemüsesaft und Curry (sehr lecker)

Tag 5

Morgens: Haferflocken mit Kiwi
Mittags: Blumenkohlsuppe
Abends: Pizza aus einem halben Fladenbrot, Aufstrich aus Tomatenmark und Gewürzen, belegt mit Paprika, Pilzen, magerem Putenschinken und light Mozzarella

Tag 6

Heute ist Samstag, Familenwochenende. Also muß ich improvisieren.
Morgens: Vollkornbrötchen mit 0,2%-igem Quark, Marmelade
Mittags: Gemüsesuppe aus TK-Sommergemüse mit Brokkoli, Blumenkohl, Möhren, Erbsen, Mais, Aubergine, gewürzt mit einer Tasse Gemüsesaft. Sehr lecker.
Abends: Rest Suppe.

Tag 7

(Sonntag)
Morgens: Vollkornbrötchen mit Quark und 1 gekochtes Ei
Mittags: Chinapfanne aus Zucchininudeln, Putenbrust, Pilzen, Chiccoree, Paprika und ein wenig Kokosmilch.
Nachmittags: unser Sohn hat zum Kaffee geladen und Kirschkuchen besorgt.. lecker Sünde.
Abends: nichts, hatte echt keinen Hunger.
Eine Woche geschafft. Ich habe nicht immer die 500 Kcal geschafft, aber eben auch versucht, das Kalorienzählen nicht überzudramatisieren.
Allerdings muß ich schon zugeben, dass es anstrengend und aufwändig ist, Kalorien zu zählen. Zumal ja überall Kalorien/100g angegeben sind. Nimmt man es also genau, muß alles gewogen und umgerechnet werden. Wie viel wiegt denn der Apfel, die Orange, die Zucchini, das Brötchen? Manchmal nervt es….
Aber mir geht es nach wie vor gut, keine spürbaren Nebenwirkungen, keine schlechte Laune und auch die Kondition hat nicht gelitten.
(Die Waage zeigt deutliche Ergebnisse, aber ich möchte hier nichts vorweg nehmen, die echten Werte gibt es am Ende der Kur.)
Auf in Woche 2.
xoxo
Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung
#diät #stoffwechselkur #stoffwechseldiaet #ernährung #abnehmen #diaet #gesund #naturrein #bio #nahrungsergaenzung

Tagged , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.