Allgemein, natur, Reise

Prag – Reisebericht Teil 4

An 3. Tag in Prag stand die Prager Burg auf dem Programm… heute jedoch wollten wir ein wenig Mystik…

Tag 4, Donnerstag der 18.07.19

Heute stand ein organisierter Ausflug auf dem Programm. Mit dem Bus ging es 1 1/2 Stunden über Land bis nach

Kutná Hora

Kutná Hora ist ein bezaubernder Ort, der durchaus mehr Aufmerksamkeit verdient hätte… doch auch wir haben im Ort selbst eher wenig Zeit verbracht… denn unser Ziel lag ein wenig außerhalb des Ortes… in Sedlec.

Der Ort Sedlec beherbergt einen sehr alten Friedhof und darauf steht die etwas unscheinbare Friedenskapelle. In deren Keller befindet sich ein Beinhaus, das Sedlec Ossarium.

Hier liegen Knochen von über 40 000 Menschen. Aus über 10 000 menschlichen Skeletten wurden religiöse Kunstwerke erschaffen!

Es ist eine bizarre Welt, in die man hier abtaucht…. wenn man den Schock, dass es sich um menschliche Knochen handelt, überwunden hat, sind die Skulpturen einfach nur überwältigend!

Natürlich kann man aber das beklemmende Gefühl nicht ganz abschütteln. Für uns ist das alles doch sehr bizarr, doch waren Beinhäuser und die Gestaltung solcher mit menschlichen Knochen im 15.-17. Jh. keine Seltenheit. Es gibt sie an vielen Orten in Europa.

Fährt man nach Kuná Hora zurück, kommt man noch zur Kirche der heiligen Barbara. Diese Kirche ist echt beeindruckend! Extrem schmal und dafür mega hoch ist das Innere spektakulär!

Nach diesem kulturellen Ausflug gönnten wir uns eine Leckerei, die es in Prag an jeder Ecke gibt: Trdelnik! Die auf Holz gebackene Teigrolle wird hier mit Eis gefüllt! Klassisch mit Vanille-Eis oder, der Trdelnik mit Mandelsplitter oder Himbeer-Pulver eingehüllt und Nougateis oder Mangoeis rein… es gibt unzählige Varianten und alle sind megalecker!

Auf einer Insel mitten in der Moldau ließen wir diesen Abend ausklingen.

Fortsetzung folgt…

Tagged , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.