Allgemein, food

Juicebox im Test

*WERBUNG durch Markennennung*

Letzten sprang mir bei Instagram eine Werbung ins Bild, die mich irgendwie ansprach. Es ging um ein Saftkonzentrat, das mit viel „tamtam“ von seiner klimaschonenden Verpackung und den besonders leckeren Säften warb. Ich wurde neugierig und bestellte bei

Juicebox

Die Saftkonzentrate werden in 2-Liter-Kartons verpackt. Dadurch soll sich der Plastikverbrauch extrem reduzieren, da ja nicht mega viele Saftflaschen geschleppt werden müssen. Das Konzentrat selbst ergibt pro Box ca. 22-50 Liter Saft. Je nach Mischverhältnis. Klingt schon mal gut.

2 Liter Saftkonzentrat kosten allerdings stolze 24,90€! Dafür verspricht der Hersteller auch vegan und bio.

Juicebox

Die erste Hürde ergab sich aber schon beim Versuch, die Zapfvorrichtung in Gang zu bringen. Auf der Website selbst sind die Handgriffe eher spärlich erklärt.

Juicebox

Da muß man die Kartons auseinander ziehen, schräg ineinander stecken. Der untere Karton ist hierbei jetzt leer, der obere enthält den Saft. Die Konstruktion ist ein wenig kopflastig, hält aber.

Juicebox

Dann kommt der Teil, der gar nicht beschrieben wird. Man löst das Foliensiegel unter dem Ausgußhahn UND dann noch das Plastiksiegel um den Gießmechanismus. Dann kann es endlich losgehen.

Juicebox

Ein leichter, kurzer Druck lässt das Konzentrat sprudeln. Die Menge auf dem Foto reicht nach meinem Geschmack für 1 Liter Getränk.

Gekauft habe ich die Sorten

Rhabarber, Himbeere und Light Birne-Melone.

Leider habe ich erst beim Erhalt der Ware auf die Inhaltsstoffe geschaut.

Juicebox

Himbeersaft-Sirup ganz ohne Himbeere.

Juicebox
Juicebox

Birne-Melone ganz ohne Birnen- oder Melonensaft.

Hmm… hat mich dann doch schon irritiert. In den Inhaltsangaben wird überall Aroma angegeben. Leider habe ich auf mehrfache Nachfrage beim Hersteller keine Antwort bekommen, WAS für Aroma verwendet wird. Das finde ich sehr schade. Bei diesem hohen Preis sollte doch wenigstens eine kleine Menge des Geschmacksstoffes aus echtem Saft bestehen. (Und bitte nicht nur Apfelsaft!)

Juicebox

Fazit:

  1. Der Platzbedarf der riesen Kartons, auch durch den schrägen Aufbau, ist recht hoch.
  2. Die Konzentrate halten sich auch ohne Kühlung ca. 90 Tage. Das ist positiv.
  3. Der Geschmack ist sehr gut, fruchtig, süss, intensiv.
  4. Die Inhaltsstoffe sind leider nicht eindeutig deklariert und bestehen nur minimal aus SAFT, aber nicht unbedingt dem Geschmackgebendem.
  5. Der Preis ist für die in meinen Augen sehr günstigen Inhaltsstoffe viel zu hoch.

Somit werde ich diese Konzentrate leider nicht weiterempfehlen und auch nicht wieder kaufen.

xoxo

#juicebox #saft #saftkonzentrat #fruchtsaft #frucht

36 thoughts on “Juicebox im Test

  1. Hallo, ich kann deine Irritation durchaus nachvollziehen. Und noch dazu, wenn du genauer auf die Inhaltsstoffe schaust, wirst du noch seltsameres finden: Saccharoseacetatisobutyrat . ein Emulgator. Nur hat sich bei dem herausgestellt, dass er zumindest bei Hunden die Leberfunktion durch Veränderung der Leberstruktur beeinflusst. Auch gab es noch andere veränderungen im Blutbild.

    1. Das ist richtig. Noch viel schlimmer finde ich, dass ich jetzt gesehen habe, dass der Inhalt leider verschimmelt ist!! Im geschlossenen Behälter! Und durch die Pappe herum sieht man es nicht einmal!! Habe es nur gesehen, weil ich den großen Karton weg haben wollte und den Rest in Flaschen umfüllen wollte. Dabei habe ich die Pappe geöffnet und den verschimmelten Plastikschlauch innen gesehen!!
      Nie wieder!

      1. Das sollte bei BIB Containern nicht passieren. wobei Sirupe hier sogar anfälliger sind, da durch die Konsistenz leichter was im Auslauf hängen bleibt. Ich selbst füll immer Apfelsaft und Apfelwein (selbstgemacht) in BIB ab, ohne Probleme.

        Und zufälligerweise kann ich auf deren FB Auftritt, seitdem ich unter einer Anzeige von denen Kritik geäußert hab, nix mehr Posten 😀 😀 ein Schelm wer böses denkt.

      2. Ach, schöne sche*s*e…ich hab‘ mich von der Werbung blenden lassen und am 02.05. 3 Boxen bestellt 😖
        Bisher ist die Lieferung allerdings nicht erfolgt- und das obwohl mit Lieferung von 1-3 Tagen geworben wird. Lediglich eine Bestellbestätigung habe ich am 02.05. erhalten. Auf meine gestrige Nachfrage erhielt ich heute die Antwort „man wolle Prozesse optimieren und die Lieferung könne sich daher verzögern- man finde diese Ankündigung auch auf der Internetseite“. Diese ist allerdings vom 06.05. – 4 Tage nach meiner Bestellung.
        Da war ich dann schon etwas säuerlich…und dann fand ich eben Deinen Bericht 😕
        Der Schimmel gab mir dann den Rest 🤢
        Und jetzt überlege ich, ob ich Pfeifenreiniger kaufe (um den Zapfer mitsamt Schlauch reinigen zu können) oder einfach von meinem Widerrufsrecht gebrauch mache und von der Bestellung zurücktrete…

        1. Naja, das Problem mit dem Schimmel ist eher, dass man diese großen, sperrigen Kartons nicht in den Kühlschrank stellen kann. Und je wärmer es draußen wird, je geringer die Haltbarkeit.

  2. Hallo, ich danke dir sehr für deinen Test, hab nämlich überlegt es zu probieren. Aber jetzt lieber doch nicht. Gibt es andere Alternativen bzw. Marken die ähnlich sind wie Juicebox nur ich sag mal kompetenter? Vielen Dank nochmal für das Testen.

    Viele Grüße Maik

      1. Auch das ist keine Alternative. Sind denn da die Inhaltsstoffe „gesünder“? Eine ausgepresste Zitrone oder Melisse im Glasbehälter tun es doch auch. Leider sind unsere Geschmacksnerven schon so „verwöhnt“ mit den ganzen Zuckerzusätzen, dass Alternativen erst nach Wochen des Probierens schmecken.
        Vielen Dank für deinen Test. Überlegte auch, mir eine JuiceBox zu kaufen. Belasse es aber.

        1. Natürlich geht es auch gesund. Wenn ich die Zeit habe, mache ich mir lieber cold-brew Tee. Aber wenn es schnell gehen soll und ich ein wenig anderen Geschmack suche, greife ich gern mal zu den zuckerfreien Konzentraten. Aber etwas wirklich gesundes zu finden, das schon fertig ist, ist wirklich schwer.
          JuiceBox ist es auf jeden Fall nicht.

    1. selber machen 😉 Ich bin zb jetzt günstig an 100% Cranberry Saft gekommen. Pur fast untrinkbar (sehr bitter,…). den hab ich 1:1 mit Zucker aufgekocht und abgefüllt. und so ists ein sehr leckerer Saft den man großartig verdünnen kann.

      Achtung, die normalen Supermarkt Cranberrysäfte haben nur 10-20% Cranberryanteil, unbedingt einen suchen der 100% hat

  3. Danke!
    War sehr interessiert und kurz davor zu bestellen. Einzig die durchweg positiven Bewertungen bei Facebook haben mich googlen lassen.
    Für etwas vernünftiges wäre der Preis sicher in Ordnung, schade 😉

    1. Ja, leider wird beim Hersteller jeglicher Kommentar gelöscht, der nicht 100% positiv ist. Das macht ihn sehr unsympathisch. Habe mehrfach auf Instagram und Facebook und deren Website nach Infos zu den verwendeten Aromastoffen gefragt, es wurde aber immer gleich gelöscht und nie geantwortet.

  4. Ihr seid auf den Zuckergehalt garnicht eingegangen. In den Beschreibungen steht bei einer Mischung von 6:1 ergeben sich 10g Zucker auf 100ml. D.h. ja dann wohl, dass das Konzentrat fast nur aus Zucker besteht oder wie seht ihr das?

    1. Hauptsächlich wohl aus Apfelsaftkonzentrat. Es gibt auch zuckerfreie Varianten. Habe ich auch eine getestet. Schmeckte furchtbar künstlich. Aber die Firma wirbt ja auch nicht mit gutem Inhalt, sondern nur mit der „tollen“ umweltfreundlichen Verpackung 😜

  5. Ich war auch drauf und dran das Zeug mal zu probieren, da ich aber gern alles genauer wissen will, bin ich beim recherchieren auf deine Seite gestoßen, Gott sei Dank. Ich lasse dann jetzt lieber die Finger von 👍🏻

    1. Vielleicht sollte man sich selbst eine Meinung bilden.
      Dieser Bericht hier ist ja wohl mehr als künstlich schlecht gemacht.
      Vermutlich hat sie keine kostenlosen Test Produkte bekommen. Mit Recht!

      1. Aha, wenn man negativ berichtet dann nur, weil man nichts kostenlos bekommt? Da muss ich dich enttäuschen, ich bewerte auch Sachen schlecht, die ich kostenlos bekomme, wenn sie nicht gut sind 😉

  6. Lieber Testengel,
    Es gibt auch noch andere Ideen. Ich bin Bernhard und habe gemeinsam mit Martina 2020 die Green-Bag Getränke GmbH in Brunn am Geb. Österreich gegründet. Was wir machen. Wir bieten 100% Bio Fruchtsaftkonzentrat in den Sorten Apfel, Orange und Multifrucht in kleinen 200ml Getränkeverbundkarton an. Im Verhältnis 1:5 gemischt ergibt sich 100% Biofruchtsaft d.h. kein zugesetzt Zucker, keine sonstigen versteckten Inhaltsstoffe sondern einfach das reine Bio Fruchtsaftkonzentrat. Im Vergleich zu herkömmlichen 1lt Fruchtsäften sparst du auch bei uns 66% Müll und 80% Transportvolumen. Wenn du Lust hast schau einfach auf http://www.green-bag.at und lerne uns kennen. Wir antworten auch auf kritische Fragen.

      1. Ich habe es mir angesehen. Finde es viel zu teuer. 3 Test Bags ergeben 3 l und kosten 8,90 Euro. 24 Apfel 47 Euro. Ich finde es besser lieber 100 Prozent Apfelsaft (kein Konzentrat) in Flaschen zu kaufen. Schmeckt auch besser als Konzentrat.
        Wenn ich das so lesen mit dem Sirup. Was genau gibt es überhaupt gutes wenn nicht selbst gemacht. Grüße Jörg

  7. War auch kurz davor zu bestellen. Habe auf der Internetseite schon ewig nach der Haltbarkeit gesucht – sehr unübersichtliche und versteckte Infos. Eigentlich war ich bei den Inhaltsstoffen schon raus. Aber der Teil mit dem Schimmel hat mir den Rest gegeben!
    Danke für die Rettung vorm Geldrausschmeißen und etwaiger Gesundheitsschäden!

    1. Ich fand es vor alles Dingen schade, dass der Hersteller sich nie geäußert hat. Alle meine Anfragen bei der Website, Facebook und Instagram blieben ignoriert

  8. Bin heute auch in FB darauf gestoßen und zuerst mal hat mich der Preis schon mal abgeschreckt. Dann hab ich diesen Test gefunden und bin froh das ich nicht auf diese Werbung eingegangen bin. Danke für den ausführlichen Beitrag (auch mein Geldbeutel bedankt sich).

    1. Ja, Werbung macht die Firma massiv, aber Antworten auf gezielte Fragen gibt es leider nicht. Wirklich schade, dass sie sich dadurch so einen schlechten Ruf einhandeln.

  9. Vielen Dank für dein EHRLICHES FEEDBACK – war schon dabei die Bestellung abzuschließen, aber mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. dann lass ich das auch bleiben 😉

  10. Ich wollte auch bestellen aber ich habe gedacht schau mal bei Onkel Google rein weil da steht ja immer alles ausführlich. In den ihrer Beschreibung steht ohne Zucker aber Zucker steht an erster Stelle danke für den Hinweis

  11. Danke für dein Feedback 🙈leider lassen wir Menschen uns viel zu schnell von Werbung verleiten. Ich dachte ich könnte meiner Familie und der Umwelt was gutes tun, auch wenn der Preis ordentlich ist…
    Dank deines Berichts hat sich das erledigt.
    Viele Grüße

  12. Danke für den Beitrag! Ich war auch etwas irritiert durch die Inhaltsangaben. Die Website wirbt mit Nachhaltigkeit und weniger Kisten schleppen und wirkt als wär in den Boxen quasi nur Obst drin, aber das ist wirklich keine Glanzleistung für den Preis.

    Wirkt jetzt mehr als überteuertes billig Produkt das nett verpackt ist, wenn ich so darüber nachdenke.

  13. Hallo!
    Danke für deinen Denkanstoß.
    Hab Apfel und Eistee bestellt. Beides schmeckte mir. Ich bin nur auf der Verpackung auf Grapos gestoßen und das ist eine Firma für so Premix Getränke. Also war ich schon misstrauisch. Wollte gerade mit Bauchweh wieder bestellen. 🙈 Tu es aber nicht. Könnt ihr mir Alternativen sagen? LG Nina

    1. ich habe ebenfalls zwei Sorten zuhause. Geschmacklich gut aber der Inhalt *fragwürdig*. Oben genannte Alternative Green Bag würde ich gerne mal testen allerdings finde ich den Preis dort sehr hoch.
      Irgendwie lande ich immer wieder bei Bio 100% Fruchtsaft vom Discounter und mische diesen mit viel Wasser auf 1:3 bis 1:4.

  14. Vielen Dank für Deinen Testbericht. Wie schon so viele vor mir kommentiert haben, so war auch ich in der Überlegung bei denen zu kaufen. Das lasse ich jetzt lieber.
    Ich habe mir nun 100%igen Apfelsaft aus meiner Region gekauft und mache mir mit Mineralwasser meine Apfelschorle wieder selber. Die Boxen hätten mich wirklich gereizt, aber nicht mit den Inhaltsstoffen….danke dir für die Warnung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.