Allgemein, Reise

Harry Potter – Hamburg

Schon länger auf unserer Wunschliste, haben wir es uns am Wochenende endlich gegönnt und sind nach Hamburg zu

Harry Potter und das verwunschene Kind

gefahren. Um dem Bahnstreik zu entgehen, haben wir die Fahrt mit dem Flixbus geplant, was eine gute Idee war. Ohne Umstiege sind wir so sehr gemütlich an Ziel gekommen.

Harry Potter Hamburg

Das Theaterstück wird im MEHR! Theater am Großmarkt aufgeführt, das extra für diesen Anlass umgebaut wurde.

Harry Potter Hamburg

Der Einlass in den Bereich vor dem Theater erfolgt genau 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn (auch für Autos zum Parkplatz hin). Im Umkreis um das Theater ist nicht viel zu sehen. Bevor man in den eigentlichen Theaterbereich kommt, gibt es ein extra Gebäude, in dem es Essen und Getränke zu kaufen gibt. Hier haben sich die meisten Gäste schon einmal „gestärkt“ mit Hamburger, Pommes und Sekt und Bier.

Harry Potter Hamburg

Ca. 1,5 Stunde vor Beginn der Vorstellung gibt es dann Einlass in das eigentliche Theater.

Harry Potter Hamburg

Hier gibt es Garderoben, große Bereiche, an denen noch einmal Essen und Trinken angeboten wird und einige nette Fotopoints im Harry-Potter-Style.

Harry Potter Hamburg

Wichtig zu wissen: Garderobe muss abgegeben werden. Das Theater ist recht klein, die Sitzreihen eng und es gibt keinen Platz, hier großartig Jacken ect. abzulegen. Daher ist es auch aus Brandschutzgründen nicht gestattet, Jacken oder größere Taschen mit ins Theater zu nehmen. Taschen über DIN A4-Grösse müssen ebenfalls abgegeben werden. Man bekommt aber nach Buchung eine E-Mail, in der alle Richtilinien genau aufgeführt sind. Auch auf der Website lohnt sich ein Blick in die AGB, was erlaubt ist und was nicht.

Wir haben uns die MEHR!-Louge gegönnt, sodass wir einen eigenen VIP-Bereich genießen konnten. Hier gibt es separate Garderoben, Toiletten und Essen und Trinken, was im Preis inbegiffen ist. Ausserdem für jeden Tische und gemütliche Sessel. Auch konnten die Getränke für die Pause schon vorbestellt werden, sodass sie dann schon auf den Tischen bereit standen. Bei nur 20 Minuten Pause eine sehr gute Idee!

Harry Potter Hamburg

Lohnt sich die MEHR!-Lounge? Nun, in den Sitzreihen 1-10 ist die Lounge PFLICHT und MUSS mit gekauft werden. Ansonsten kommt es sicher darauf an, was man von der Veranstaltung erwartet. Wir waren rechtzeitig vor Ort, haben dort gemütlich gesessen, wurden bedient und auch das Buffet war mit Fingerfood, Antipasta, kleine Küchlein und Laugengebäck recht gut bestückt. Die Bedienung war flott und extrem freundlich und auch das Ambiente war sehr gemütlich. Auch die Pause verlief durch diesen extra Raum und separaten Toiletten und vorab Service sehr gechillt. Wir haben den Service genossen.

Harry Potter Hamburg

Nun zum Stück.

Der Inhalt: Harry Potter ist erwachsen und hat einen Sohn, Albus Severus, der nun ebenfalls nach Hogwards „darf“. Der Junge ist wenig davon begeistert, im Schatten seines großartigen Vaters auf die Zaubererschule zu müssen. Er hadert mit seinem gewaltigen Erbe und will sich beweisen… mit dramatischen Folgen!

Die Umsetzung: Das Theaterstück (NEIN, es ist kein Musical) beginnt ein wenig hektisch und verwirrend. Der sprechende Hut (seltsam umgesetzt) verteilt die Kinder auf die Häuser, Albus Severus Potter wird gemobbt und immer wieder mit seinem Vater verglichen, er leidet darunter, weniger Talent zum Zaubern zu besitzen und in schnellen Szenenwechseln vergehen die Jahre… das fand ich doch schon ein wenig verwirrend. (das Ganze geschieht in gefühlt nicht mal 20 Minuten)

Harry Potter Hamburg

Auf der Bühne wechseln die Bilder und Szenen fast im Minutentakt, was viel Aufmerksamkeit erfordert, aber wunderbar umgesetzt wurde. Personen mit langen Mänteln wie Zauberer schieben die Aufbauten hin und her und schwingen dabei ihre Mäntel, dazu erzeugte Soundeffekte geben ein „WUSH“ von sich. Sehr cool gemacht!

Dann beginnt eine recht klischeehafte Story, in dem der Sohn dem Vater beweisen will, dass er ebenfalls Großes vollbringen kann, dabei die Fehler des Vaters auf´s Korn nimmt um diese zu korrigieren… und dabei immer größeres Chaos anrichtet. Auch wenn die Story jetzt nicht SO künstlerisch wertvoll ist, so ist es die Umsetzung auf der Bühne umso mehr!!

Es gibt so viele magische Momente, kleine Tricks und verblüffende Effekte, dass man die fehlende Tiefe der Geschichte schnell vergisst. Da gibt es plötzlich einen See auf der Bühne, aus dem die Schauspieler tropfnass auftauchen, da wird nach dem „Genuss“ des Vielsaft-Tranks mitten auf der Bühne die „Gestalt gewechselt“ und wie aus dem Nichts tauchen Dementoren auf! Die waren das Highlight!!

Es wird mit Blitz und Feuer gezaubert, mit Flohpulver werden Reisen durch den brennenden Kamin getätigt und die Telefonzelle „verschluckt“ jeden, der die richtige Nummer wählt!

Das Stück geht 1,5 Stunden, dann 20 Minuten Pause und dann noch einmal 1,5 Stunden… und die Zeit ging so schnell vorbei! Es ist so kurzweilig und durch die Effekte spannend gestaltet, dass wir überrascht waren, als es zu Ende ging. Schon?!

Harry Potter Hamburg

Sicher ist es eine Menge Geld, das man hier ausgibt, vorab schon mit den Tickets und je nach dem noch einmal vor Ort für Getränke oder Essen und Merch. (Die Preise sind schon echt heftig)

Für uns war es in Ordnung und wir haben es nicht bereut!

Würde ich das Stück für Kinder empfehlen? Ich kann es schwer sagen. Es ist schon sehr düster, viele bedrohliche Szenen, viele sehr schnelle Dialoge und durch die extrem vielen Szenenwechsel auch nicht einfach zu verstehen.


Wir blieben noch eine weitere Nacht in Hamburg und genossen am Sonntag noch einmal diesen herrlich sonnigen Tag im Planten & Bloomen.

Harry Potter Hamburg

Selbst für den Aufstieg auf die Galerie der Elbphilharmony hat die Zeit noch gereicht.

Harry Potter Hamburg

Für uns hat sich dieses Wochenende und vor allen Dingen das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ sehr gelohnt und wir würden es genau so wieder buchen.

Harry Potter Hamburg

Danke meine liebe Freundin, dass du mich dazu inspiriert hast und dieses wunderschöne Wochenende mit mir verbracht hast.

xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert