Allgemein, Technik

Echo Dot mit Uhr

Ich habe hier auf diesem Blog ja schon häufiger von meiner Liebe zu den Amazon Echo-Produkten erzählt. Nun durfte ein weiteres Produkt bei mir einziehen… der

Echo Dot mit Uhr

Echo Dot mit Uhr von Amazon

Es handelt sich hierbei um einen Echo Dot der 3. Generation, der durch ein unter dem Stoff befindlichen Display eine ganz eigene Optik erhält.

Durch immer mal wieder stattfindende Aktionen bei Amazon kann man dieses Gerät für offizielle ca. 70€ kaufen oder auch für unter 40€. Da sollte man auf die Angebote achten. Ich habe knapp 40€ gezahlt.

Echo Dot mit Uhr, Alexa

Der Echo Dot 3 ist mit seinen knapp 10 cm Durchmesser schön handlich, allerdings ist die 3. Generation mit 300g deutlich schwerer als die 2. Generation. Die alten Geräte wogen nur 163 g. Aber diese sind leider nicht mehr erhältlich.

Alexa, Echo Dot 3

Die Dot 3 besitzen keinen USB-Anschluß für die Stromversorgung mehr, daher lassen sich diese Geräte nicht mehr an eine Powerbar anschließen, das war bei den Dot 2 eigentlich ganz praktisch. Ein Dot 2 mit Powerbar darf bei uns immer mit auf die Terrasse.

Dafür haben diese neuen Geräte aber eine bedeutend bessere Klangqualität. Der Bass ist satter, die Höhen nicht so störend. Ich finde diese Geräte sehr gut!

Echo Dot 3 mit Uhr einrichten

Nach dem ersten Einschalten leuchtet auf der Oberseite ein oranger Ring und das Display begrüßt den Nutzer auch gleich. Über die Alexa App lässt sich das Gerät nun relativ schnell in das bestehende System integrieren. Man folgt einfach der sehr gut verständlichen Anleitung.

Echo Dot einrichten mit Alexa-App

Ist das Gerät dann im heimischen WLAN-Netzwerk angemeldet, zeigt das Display die aktuelle Uhrzeit.

Echo Dot 3 mit Uhr, Alexa

Die Anzeige variiert hierbei. Frage ich nach dem Wetter, zeigt auch das Display die aktuelle Temperatur an.

Stelle ich einen Wecker, dann erscheint direkt neben der Uhrzeit ein kleiner Punkt. Das finde ich sehr praktisch, sieht man so doch auf den ersten Blick, ob man den Wecker gestellt hat oder nicht.

Die Helligkeit des Displays kann man manuell verändern. Sie passt sich dann auch automatisch der Umgebungshelligkeit an. Steht der Echo Dot also auf dem Nachtschrank als Wecker, dann stört die Beleuchtung eigentlich nicht. Sie ist sehr dunkel, aber man kann die Uhrzeit trotzdem gut erkennen.

Displayhelligkeit Echo Dot 3 mit Uhr

Ob man so ein Gerät haben möchte und es dann auch noch im Schlafzimmer positioniert, muß jeder mit sich selbst ausmachen. Ich jedenfalls finde die Variante mit dem Display und der Uhrzeit sehr praktisch.

Ich mag meine intelligenten oder teilweise intelligenten Mitbewohner ganz gern und würde sie nicht mehr her geben.

xoxo

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.