Allgemein, Technik

Philips Hue Lightstrip Plus

Ich liebe ja meine Smarthome-Umgebung und erweitere unsere sprachgesteuerten Lichtinstallationen gern. Dabei war ich bisher allerdings immer der Sparfuchs und bin auf günstige Produkte und WLAN-Steckdosen ausgewichen. Bis jetzt.

Angefangen hat es mit dem Ausfall der Beleuchtung an unserer Dunstabzugshaube. Da unser Kochfeld in einer eher dunklen Ecke liegt, benötige ich dieses Licht dringend beim Kochen. Ersatz musste her… mein Wunsch, ein LED-Lichtband, was ich möglichst mit Sprache ein und aus schalten kann. Ja, ich gebe zu, nicht notwendig aber witzig-cool 😉

Schon lange liebäugele ich mit den Philips Hue Streifen, allerdings sind sie mir einfach immer viel zu teuer gewesen… Wir haben zwar einige Philips Hue Leuchten bereits im Haus, aber durch die hohen Preise überlege ich mir jeden Neukauf der Firma genau. Dann kam die Amazon-Prime-Shopping-Week und ich konnte nicht widerstehen!

So zog vor einigen Tagen der

Philips Hue Lightstrip Plus

bei uns ein. Dabei handelt es sich um das Basic Set mit 2 m Lightstrip und Netzteil. Eine Bridge zur Steuerung ist nicht dabei, denn die haben wir bereits. Das Set kostet bei Philips 79,95€. Ich habe es für 46€ gekauft. Sicher kein Schnäppchen für 2m Lichtband aber ein Schnäppchen für einen Philips Hue Lightstrip. 😉

Der Blick in den Karton offenbart einen „übersichtlichen“ Eindruck.

So bekommt man also für ca. 80€ UVP ein international universal einsetzbares Netzteil, ein Netzkabel, einen Verbinder für abgeschnittene Teile und den Stripe.

Ein Grund, warum es ausgerechnet der teure Hue-Stripe sein musste war der, dass es mit dieser Lichtintensität (Helligkeit) einfach kaum Alternativen gibt. Ich möchte ja meinen Kochbereich nicht nur hübsch BE-leuchten sondern gut AUS-leuchten! Der Hue-Stripe hat auf 2m Länge 1600 Lumen, das ist schon ordentlich! Dass er auch noch 16 Millionen FARBEN darstellen kann, war für die Küche jetzt erst einmal nicht wichtig, doch den Hue Lightstrip gibt es nicht NUR weiss.

Allerdings ärgerte mich der Streifen gleich am Anfang, als ich versuchte, ihn rund um die Abzugshaube zu kleben. Die Stripes von Hue sind mit einem Kunststoff-Mantel umhüllt, der für Stabilität und Sicherheit sorgen soll. Leider macht dieser den Streifen aber auch recht starr. So war es mir nicht möglich, eine vernünftige, ansehnliche Lösung für die Ecken zu schaffen.

Doch Kreativität lässt grüßen… ich habe dann eine neue Variante gefunden, wie ich den Stripe anbringe. Eben nicht quer sondern längs um die Ecke 😉

Ich bin total begeistert von dem Licht! Mein Arbeitsbereich wird perfekt ausgeleuchtet und natürlich funktioniert die Sprachsteuerung hervorragend!

Da die Hue Stripes auch noch viele Farben und die unterschiedlichsten Licht-Themen enthalten, kann man auch noch ein romantisches oder gedimmtes oder sanftes Licht für Frühstück oder Abendessen zaubern.

Feine Spielerei. Allerdings habe ich mir sagen lassen, dass es auch Leute gibt, die einen gedimmten Rot-Ton als Nachtlicht nehmen, kombiniert mit einem Bewegungsmelder, wenn man … ja was… nachts an den Kühlschrank schleicht? 😉

Ich muss sagen, ich finde meine neue Beleuchtung Klasse und bin letztendlich froh, dass ich mir den Philips Hue Ligtstrip doch noch geleistet habe.

xoxo

#philips #philipshue #huelightstrips #hue #beleuchtung #licht #lichtleiste #lightstrip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.