Allgemein, Reise, Technik

IFA Berlin 2018

Dass ich ein kleiner Technik-Freak bin, wissen Einige. Dass ich neueste technische Spielereien liebe, auch. Da war es naheliegend, dass mein Weg mich irgendwann auch mal auf die IFA führen wird. In diesem Jahr war es nun endlich so weit. Ich machte mich mit einem Presseausweis bestückt noch vor der Eröffnung zu einem Besuch auf… hier kommt meine Erfahrung dazu:

IFA 2018 in Berlin

Die internationale Funkausstellung – aus meiner Sicht

IFA-Berichte, die vor technischen Details nur so übersprudeln, gibt es in diesen Tagen viele. Von mir bekommt ihr einen groben Überblick und einen kleinen Blick hinter die Kulissen 😉

Das IFA-Gelände (Messe Berlin Gelände) ist unheimlich groß und unübersichtlich. Manche Hallen sind 2-3 stöckig und die Wege sind lang. Oftmals kam ich nicht durch bestimmte Hallen durch, um an die Hallen dahinter zu gelangen. Dann waren extreme Umwege nötig. Und so kam es, dass ich eher planlos durch die Hallen schlenderte und eben “mitnahm”, was ich so sah…

Hier Zum Beispiel war ich bei ALIENWARE und habe mir die neuesten Gamer-PC´s, Monitore und Notebooks angesehen. Wichtig für Gamer wohl, dass die Beleuchtung der Tastatur und der Maus individuell angepasst werden kann. Und das kann sie hier… schönes Spielzeug….  😉

Bei LG standen diese praktischen Roboter-Helfer, die zum Beispiel Koffer transportieren oder als Einkaufswagen fungieren. Ich fand sie witzig…

Außerdem stelle LG dieses coole Headset vor. Der Bügel liegt im Nacken und die Ohrhörer werden an einem “Band” herausgezogen. Die Farben sind super chic… 

Dazu passend wurde das neue LG G7 Thin Q vorgestellt. Ein wirklich sehr schönes Handy mit einem extra hellen QHD Display. Es besitzt eine AI-Cam, die das Motiv analysiert und automatisch den richtigen Bildmodus wählt…. und noch viele weitere, nette Spielereien. 

NATÜRLICH mußte ich mir auch den super tollen, gehypten 8K-TV ansehen… 

Ein Highlight war die große Sony-Pressekonferenz mit anschließender Stand-Eröffnung. 

Wichtige CEO und President´s von Sony kamen zu Wort und stellen die Top-Produkte aus ihrem jeweiligen Resort vor. 

Dann war es soweit und die Meute durfte auf den Stand. Das Highligt hier war eindeutig das neue XPERIA XZ3. Das Smartphone hat ein gebogenes Display mit Seitensteuerung. Das bedeutet, dass die gebogenen Seiten des Display´s verschiedene Funktionen beherbergen. ICH persönlich finde die gebogenen Displays nicht so schön und würde mir dieses Handy nicht kaufen. Und immer passend dazu: Headsets. Das Thema dieses Jahr scheinen In-Ear´s mit Bewegungssteuerung zu sein. 

Natürlich kamen auch die Systemkameras und Smart-TV´s nicht zu kurz. Allen voran die neue Sony Alpha 9 und die Master-Series TV, die eine spezielle Netflix-Bildfunktion haben..

Aber mein Highlight war diese geile Smartwatch!! Die Sony FES Watch U ist eine Uhr, deren Ziffernblatt UND Armband aus E-Ink besteht. 

Daher ist es möglich, dass Uhr UND Armband das Muster wechseln. Dies geschieht entweder auf Knopfdruck oder zeitgesteuert automatisch. Man kann über eine App sogar Fotos aufnehmen und daraus eigene Armbandmotive zaubern! ICH MUSS DIESE UHR HABEN, lieber Weihnachtsmann!  😉

Natürlich gab es auch sehr viel neue Technik für den Haushalt. Da war das feldlose Ceranfeld, wo die komplette Fläche heizbar ist. So wird durch einen Scan nur dort geheizt, wo ein Topf steht, nicht mehr und nicht weniger. Das Ceranfeld kann über eine App gesteuert werden, es gibt verschiedene Modi direkt auf dem Feld, je nachdem, wo der Topf steht ect. 

Kühlschränke lassen sich auch in schmalerer Bauform zweitürig öffnen, besitzen außenliegende Anzeigen und schubfachähnliche Gefrierfächer.

Waschmaschinen sind App-gesteuert, haben Touchdisplay und sind sogar mit 2 Waschtrommeln bestückt. Oben für 6 kg Wäsche, unten eine Art Toplader für 1 kg Wäsche. 

Bei Philips sah ich mir einen Kaffeevollautomaten an, bei dem der Milchaufschäumer ohne Schlauch funktioniert. Viel hygienischer!! Dann den Airfryer, mit dem man außer fettarm frittieren auch backen, kochen, dünsten und trocknen kann. Das großen Thema in der Küche scheinen nun Standmixer mit Vakuum zu sein. Durch das erzeugte Vakuum im Mixbehälter schäumt der Smoothie nicht mehr so und behält seine schöne Farbe. 

Philips hue zeigte ein neues Lichtsystem, das speziell für den TV-Genuß entwickelt wurde. Einzelne Stablampen können beliebig im Raum, hinter dem TV oder am Sofa plaziert werden und sorgen für ein, auf das TV-Bild abgestimmtes, Lichterlebnis. 

Cool auch die neuen Sennheiser IN EAR-Momentum-Kopfhörer. Sie funktionieren mit Touch-Steuerung, fast wie meine Over-Ears, sitzen in einem Case, welches gleichzeitig Ladestation und Akkubar ist, sodass die In Ears hier auch unterwegs ohne Strom noch mind. für 8 Stunden Hörgenuß nachgeladen werden können. 

Die Philips-Schlafmaske war mir nicht ganz so geheuer. Sie soll, ganz ohne Funk (WLAN oder BT) den Schlaf überwachen und durch Sensoren bei einem zu leichten Schlaf Klangimpulse abgeben, um den Schlaf zu vertiefen. 

Aber bei all dem Glanz und den Mega-Shows… hinter den Kulissen sah es überall noch so aus:

Viele Messestände waren noch nicht fertig aufgebaut, in den Hallen waren fast überall noch Handwerker, Techniker und Messebauer beschäftigt. Man kam nirgends durch, die Stände waren leer, überall Gabelstapler, Kabeltrommeln, Teppichrollen. Es war anstrengend, sich durch die Hallen zu kämpfen.

Auf jeden Fall war dieser Messetag unheimlich spannend, interessant und witzig. Ich habe viel Neues gesehen, viele Ideen erhalten und …. habe einige Kilometer zurückgelegt 🙂

Und, hat eines der Produkte hier Euer Interesse geweckt? 

xoxo

Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.